»Immer in Bewegung« – Die Geschichte des Öffentlichen Personennahverkehrs in Saarbrücken

Rathaus Saarbrücken, Hauberrissersaal - 23. Juni bis 5. August 2017

Erst mit Dampf, dann unter Strom – so beginnt die Geschichte des Öffentlichen Personennahverkehrs in der heutigen Landeshauptstadt. Am 4. November 1890 schnaufte die erste Straßenbahn von St. Johann bis nach Luisenthal und ermöglichte erstmals eine preislich erschwingliche Mobilität für alle. Am 8. Februar 1899 fuhr dann die erste elektrische Straßenbahn in Saarbrücken, von der heutigen Luisenbrücke bis nach St. Arnual. Lösen Sie einen Fahrschein - bei der Straßenbahnschaffnerin oder beim Busfahrer. Steigen Sie ein und fahren Sie mit durch die über 125- jährige Geschichte des Öffentlichen Personennahverkehrs der Landeshauptstadt, die auch eng mit der Geschichte der Gesellschaft für Straßenbahnen im Saartal und der Saarbahn verbunden ist. Erleben Sie die vielfältigen Strecken und Etappen von Straßenbahn und Bus in ihrer wechselvollen Geschichte: den Umstieg von der qualmenden Dampfstraßenbahn auf die umweltfreundlichere elektrische Straßenbahn oder ab den 1920er Jahren den Diesel-, Elektro- oder mit Rapsöl betriebenen Omnibus. Erleben Sie die Erweiterungen des Streckennetzes ins Umland oder wie Frauen während der beiden Weltkriege den Betrieb am Laufen hielten und ab den 1980er Jahren ihren Fahrerinnensitz eroberten. Erkennen sie die Herausforderungen des ÖPNV in Bezug auf Umweltschutz, Stadtplanung und gesellschaftlichen Wandel. Verabschieden Sie die Straßenbahn und nehmen Sie Platz in den immer komfortabler werdenden Berliet-, Chausson- und vor allem den zukunftsweisenden Modellen der MAN- Omnibusse. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe, die zur Planung und dem Bau der Saarbahn in Saarbrücken führten. Steigen Sie ein und genießen die Fahrt von Lebach bis ins französische Sarreguemines.


Veröffentlicht am 08. Juni 2017